+49 551 90 03 63 - 0

Biogas aus Bioabfall in Argentinien - Energetische Nutzung von Abfällen aus Biokraftstoffanlagen

Zum Jahresende 2016 kam es zum Vertragsabschluss zwischen unserem Ingenieur- und Planungsbüro Krieg & Fischer Ingenieure GmbH und „Biomass Crop S.A.“ aus Argentinien. Der Auftrag beinhaltet die Planung und den Bau einer industriellen Bioabfallvergärungsanlage (Rio Cuarto 2), die mit Reststoffen der Ethanolproduktion aus Mais, der sogenannten Vinasse (Destillationsrückstände) gefüttert werden soll. Der zweite Auftrag ist die Erweiterung der bereits 2013 von uns gebauten landwirtschaftlichen Biogasanlage in Argentinien (Rio Cuarto), welche mit Maissilage und Gülle gefütterte wird. 90% des Energiebedarfes wurden in Argentinien bisher fossil gedeckt. Jedoch durch den stark ausgebauten Biokraftstoffsektor weist dieser Wirtschaftszweig hohe Potentiale für die energetische Verwertung von Reststoffe auf. Abfälle aus Biokraftstoffanlagen werden zu Inputsubstraten für Biogasanlagen (Strom und Wärmeerzeugung in Kraft Wärme-Kopplung) und stellen damit einen weiteren Schritt in der Wertschöpfungskette und somit zur Reduktion der Abhängigkeit von Erdgasimporten dar.