+49 551 90 03 63 - 0

CoAct-Verbundprojekt: Aktivkohle aus Laub - K&F ist Projektpartner

CoAct Verbundprojekt Aktivkohle

CoAct Verbundprojekt Aktivkohle

 

Im Juli startete das Verbundprojekt: „Integriertes Stadt-Land-Konzept zur Erzeugung von Aktivkohle und Energieträgern aus Restbiomassen (CoAct“) unter Leitung von Prof. Michael Wachendorf vom Fachgebiet Grünlandwissenschaft und Nachwachsende Rohstoffe der Uni Kassel. Mit von der Partie ist Krieg & Fischer Ingenieure GmbH mit 7 weiteren Projektpartnern. Ziel des Projektes ist in Friedrichshafen und Bodenseekreis verfügbare Restbiomassen in einen Energieträger (für Biogasanlagen) und in Aktivkohle zu wandeln. Laub oder Grasschnitt müssen nicht unbedingt kompostiert werden. Die Forscher des Projekts CoAct entwickeln technische Verfahren, um aus solchen sogenannten Rest-Biomassen Aktivkohle und Energie zu gewinnen. Unsere Aufgabe wird es sein, für die anfallende  flüssige Biomasse aus der verfügbaren Restbiomasse (Laub und Grasschnitt) eine maßgeschneiderte Biogasanlage zur Energiegewinnung zu entwickeln. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Projekt mit zwei Millionen Euro im Rahmen der Fördermaßnahme „Stadt-Land-Plus“. Das Projekt beginnt mit einer Auftaktveranstaltung  am 12.09.2018 in Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus. Weitere Informationen zu diesem Verbundprojekt.